Seit Monaten herrscht eine anhaltende und von Teilen der Medienöffentlichkeit und Politik mitgetragene Diffamierung einer zeitgemäßen und verantwortungsvollen Sexualpädagogik und Anti-Diskriminierungsarbeit vor. Fundamentalistisch geprägte Bewegungen wie die „Demo für Alle“ und die sogenannten „besorgten Eltern“, rechtspopulistische Parteien wie die AfD sowie rechtsextreme Gruppen verunglimpfen dabei auch die pädagogischen Fachkräfte in Schulen und Kindertagesstätten. Für den 23.5. kündigten die sogenannten „besorgten Eltern“ nun eine Demo in Augsburg an.

Mit populistischen und menschenfeindlichen Parolen werden dabei all jene ausgegrenzt, die nicht der heterosexuellen Norm und dem gängigen Bild der Vater-Mutter-Kind-Familie entsprechen. Anstatt für ein wertschätzendes und damit mobbingfreies Klima an Schulen einzutreten, sorgen sich diese Menschen scheinbar nur um eins: Ihre eigenen Kinder könnten nicht heterosexuell werden, wenn sie von der Existenz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender oder Intersexuellen erfahren. Das ist Unsinn!

Sollten die eigenen Kinder lesbisch, schwul, bi, transsexuell, transgender oder intersexuell sein, lässt sich das weder verhindern noch verändern. Es lässt sich jedoch dahingehend etwas verändern, daß diese nach einem Coming-out von ihrem sozialen und schulischen Umfeld akzeptiert werden!

**** Gemeinsam für Akzeptanz von Vielfalt! ****

Bei den derzeitigen Angriffen wird ausgeblendet, dass in den bayerischen Kitas und Schulen Heteronormativität und die traditionelle Ehe und Familie das alles beherrschende Bild sind. Wir treten in einem breiten Bündnis dafür ein, dass die Vielfalt von sexueller Orientierung und Geschlecht, von Familien- und Rollenbildern selbstverständliches Querschnittsthema in allen Bildungseinrichtungen – auch in Bayern – wird.

Daher demonstrieren wir am 23.05. ab 11.00 Uhr am Holbeinplatz für eine offene und akzeptierende Gesellschaft – auch in Bildungseinrichtungen.

Kommt mit bunten Schildern, bringt Eure Freund_Innen mit und teilt die Veranstaltung weiter!

Link zur Veranstaltung:
https://www.facebook.com/events/1445570879070019/